Reisebericht, Empfehlungen etc. vom November 2011

Hier sollt ihr posten, wie ihr Costa Rica erlebt habt. Was habt ihr zu berichten ? Eindrücke und Erlebnisse jeglicher Art...
parrot
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 10
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 10:45
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Reisebericht, Empfehlungen etc. vom November 2011

Beitragvon parrot » So 4. Dez 2011, 15:36

Hola Amigos!

Ich habe mal ein kleines Fazit unseres Aufenthaltes im November 2011 zusammengestellt. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen bei seiner Planung. Bei Fragen einfach eine PN schicken.

Navigation:
Kann man das irgendwoanpinnen? Ist vermutlich für die meisten das interessanteste!
Zusätzlich habe ich malein anderes Navigationssystem getestet auf Basis der Openstreetmaps-Daten unter www.openstreetmaps.org Mit meinemAndroid-Smartphone habe ich als App Navdroyd verwendet.
> https://market.android.com/details?id=com.osa.android.navdroyd&feature=search_result#?t=W251bGwsMSwxLDEsImNvbS5vc2EuYW5kcm9pZC5uYXZkcm95ZCJd
kostet ~5 €. Das Navi vom Vermieter kostet 9$ am Tag! Für das iPhone sollte esbestimmt auch eine App geben, die die Openstreetmaps-Daten nutzen kann, genausowie für jedes andere System, es muss nur die OSM Daten verwenden können.
Dort die Karte von CR unddie detaillierten Küstenlinien herunterladen. Das funktioniert dann Offline und die Karten sind auf der Speicherkarte. Natürlich gibt es die Daten auf für diekomplette Welt, sofern die Straßen erfasst sind. Die Karten sind hervorragendaktuell und viele kleine Straßen und Wege sind drin. Auch La Pavona und sonst schwierig zu findende Orte! Die Navigation funktioniert recht gut, zwei drei kleine Probleme gab es, aber wie immer gilt: Kopf und Karte einschalten, dann dem Navi vertrauen oder nicht ;-) Die Zeitangaben habe meist gepasst, waren aber etwas zu optimistisch. Einfach auf der Karte hinklicken wo man hin möchte und los geht’s. Klar, so komfortabel wie ein Tomtom, Garmin und Co ist es nicht, aber eine durchaus brauchbare Alternative und deutlich günstiger als die Navis vom Vermieter.

Autovermietung:
Europcar von hier aus über Dertour im Reisebüro gebucht. Dieses Angebot war günstiger als alle anderen Anbieter (Wildriders etc.). Shuttleservice vom Hotel und zurückinklusive! Ein nagelneuer Toyota RAV4 mit noch nicht mal 1000 km und Automatik wurde unser Begleiter. Top Service, freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter!

Alajuela
Coconut Hotel 1 Nacht
45 $
Sehr empfehlenswert

La Fortuna
Mayol Lodge, 2 Nächte
45 $
Nicht empfehlenswert,kein Frühstück, nicht sehr sauber, Hauptsache man bezahlt und hat dann keineWünsche mehr.
Essen gibt’s gleichnebenan im Soda El Rio.

Rincon
Rinconcito Lodge, 2Nächte
60 $
Sehr empfehlenswert.Leckeres und günstiges Essen. Der Koch und die anderen Angestellten sind superfreundlich und haben Spaß an ihrer Arbeit.

Sta. Teresa
Hostel Manta Raya
35$
Eher nichtempfehlenswert. Die Gemeinschafstschlafräume schon. Alles sehr muffelig undschimmelig.
Aufgrund des monsunartigenDauerregens und Erdrutsche sind wir am nächsten Tag gleich abgereist(geflüchtet).

Monteverde/Sta. Elena
Casa Tranquilo, 2 Nächte
25$
Empfehlenswert. Saubere,einfache Unterkünfte. Netter und hilfreicher Besitzer. Kein Frühstücksservice,dies kann man sicher aber mit den bereitgestellten Zutaten in der Küche aberselber zubereiten.
Empfehlung: Canopytourbei Aventura. Sehr gut angelegte 40$ und es macht riesig Spaß!

Uvita
La Bahia de Fiora, 2Nächte
55 $ (Sonderpreis)
Empfehlenswert zumschlafen, sehr sauber und schöner Pool für Abends. Frühstück nicht gut und vielzu teuer (normalerweise 65$). Bieten Tagestouren zur Drake Bay für 105$ p.P. an(Whalewatching, Delfine, Wanderungen, Mittagessen inkl.). Die Pizzeria RichtungUvita ist sehr gut. Eine große Pizza reicht je nach Hunger für 2 Leute.

Manuel Antonio
Villa Prats, 2 Nächte
40$
Empfehlenswert, direktneben dem Eingang zum Streichelzoo (Nationalpark). Frühstück nicht sonderlichgut.
Essen kann man sehr gutim Casa Linda, einem Backpackerhostel etwa 4 Gehinuten entfernt. GrandioserGallo Pinto und das Essen schmeckt und ist günstig. Die Fischrestaurants(Marlin etc.) kann man getrost links liegen lassen.

Orosi
Hotel Reventazon, 1 Nacht
30$
Empfehlenswert, sauberund günstig, kein Frühstück, dies kriegt man schräg gegenüber. Daskolumbianisch/argentinische Restaurant nebenan macht sehr gute Steaks (Mignonmit Champignons und Rotweinsauce ist sehr lecker!)

Puerto Viejo/Cocles
El Tucan Jungle Lodge, 4Nächte
50$
Sehr empfehlenswert. Sauber,offene Bauweise, sehr nette Besitzer, mitten im Wald, sehr schön. TollesFrühstück. Etwa 4 km bis PV, aber mit dem Auto kein Problem, egal zu welcherTageszeit.

Tortuguero
Casa Marbella, 2 Nächte
45 $
Empfehlenswert. Gutes Frühstück,saubere Zimmer. Besitzer lässt sich nie blicken, er hat ja Angestellte, etwasschade.

Alajuela
Hotel Coconut House, 1Nacht,
siehe oben.
Benutzeravatar
Olli Coco
sabio
sabio
Beiträge: 302
Registriert: Fr 18. Jan 2008, 16:19
Bisher in Costa Rica: ich lebe dort
Postleitzahl: 0
Wohnort: Artola, Guanacaste
Kontaktdaten:

Reisebericht, Empfehlungen etc. vom November 2011

Beitragvon Olli Coco » Fr 16. Dez 2011, 03:42

Objektiv, sachlich, hilfreich, einfach nur Gut.
Vielen Dank für diese Infos.
Oliver Bloemeke
http://www.deepblue-diving.com
The worst day diving is better than the best day working!

Zurück zu „Reiseberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast