Reiseinfo Costa Rica Dec 2010 - Jan 2011

Hier sollt ihr posten, wie ihr Costa Rica erlebt habt. Was habt ihr zu berichten ? Eindrücke und Erlebnisse jeglicher Art...
Clia
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 19
Registriert: So 21. Mär 2010, 12:07
Postleitzahl: 0
Land: Österreich

Reiseinfo Costa Rica Dec 2010 - Jan 2011

Beitragvon Clia » Mo 31. Jan 2011, 18:57

Hallo.
also bin nun nach dreieinhalb Wochen Costa Rica wieder zu Hause und hab einiges zu berichten.
Aber zu allererst: Es war wirklich ein super toller Urlaub... Costa Rica ist landschaftlich wirklich ein super sehenswertes Land.
Also wir hatten einen Mietwagen von Wild Riders gemietet.. hat alles super geklappt.. kann ich nur weiterempfehlen!

1 Nacht Alajuela: Die erste Nacht waren wir im Coconut House in Alajuela... wirklich tolles Frühstück (mit Käse, Schinken, Wurst, Ei, Müsli..) und haben viele wertvolle Tipps bekommen.

3 Nächte La Fortuna: Waren in der Cerro chato eco lodge.. jeder hat eine kleine Hütte für sich selbst zur Verfügung.. Frühstück war landestypisch (Reis mit Bohnen, Spiegelei, Toastbrot, Früchte), nicht schlecht aber auch nichts besonderes. Haben eine wanderung auf den Cerro chato gemacht.. war einfach super toll jedoch wirklich sehr ansträngend ;-) Weiters besuchten wir den La Catarata Wasserfall, das Ecocenter Donaus, die Hängebrücken und die Baldi Therme, welche wirklich einfach traumhaft war und nach dem Cerro chato hike auch nötig ;-) Im Ecocenter bekamen wir das erste mal wirklich viele Tiere zu Gesicht (Kaiman, Leguane...). Die Preise im lonely planet Reiseführer sind jech schon recht veraltert und man zahlt meist fast das doppelte. Die Hängebrücken waren sehr überteuert und nicht wirklich aufregend, hatten zudem auch noch Regen was das ganze nicht besser machte. Also die 22 $ p.P lieber in etwas anders investieren. Den Arenal haben wir leider nie ganz zu GEsicht bekommen und haben deshalb auch keine Wanderung dorthin unternommen. Lava ist zudem derzeit sowieso keine zu sehen.

2 Nächte Santa Elena: Waren im Vistas a golfo und haben ein Package von 2 Nächsten mit Canopy und einer Nachtwanderung gebucht. Alles zusammen war total preiswert. Zudem war die Nchtwanderung mal etwas anders und haben auch viel gesehen (Faultiere, Tarantel...). Das Canopy war einfach nur super toll.... erfordert jedoch auch etwas Mut! Ist aber wirklich zu empfehlen, eine gute Abwechslung zu den ganzen Wanderungen! Haben den NP Santa Elena auch noch angesehen und einen Quetzal gesehen ;-) Die Zimmer waren sicherlich eine der besten im ganzen Urlaub.. sauber und wirklich liebevoll eingerichtet. Weiters gibt es eine Küche welche von allen Gästen verwendet werden kann und eine traumhafte Aussicht auf den Pazifik!!!! Hier lohnt es sich ein bisschen länger zu verweilen!!! Zumal das Städtchen Santa Elena auch wirklich Charme hat.
2 Nächte Uvita: Waren in den Cabinas Los Laureles, welche sauber aber recht spärlich eingerichtet waren, die Hängematte vor der Tür macht dies aber wieder gut. Alles in allem haben wir und jedoch wohl gefühlt. Der Meeresnationalpark war wirklich toll und wir genossen die ersten Tage am Strand.

5 Nächte Drake Bay: Nach einer ca. 1 stündigen Bootsfahrt kamen wir in der Las Caletas Lodge an in welcher wir das Zimmer beim Haupthaus gebucht haben. Waren von der ganzen Lodge-Anlage einfach nur überwältigt. Einfach traumhaft am Hügel gelegen mit tollem Blick auf das Meer und den umliegenden Jungel, wobei immer wieder Affen, Papageie und Tukane in den Baumkronen zu beobachten sind. Die Lodge bietet VP welche einem Essen in einem 5 Sterne Restaurant in nichts nachsteht. In der Früh gab es Büffet, zu Mittag und am Abend gab es für alle zu einer bestimmten Uhrzeit das Essen serviert, wobei es Abends ein 3 gänge Menü gab.. das Essen schmeckte jeden Tag einfach einmalig!!! Unternahmen eine Tour in den Corcovado NP (sahen ein Taipir, Schlange, alle drei Affenarten...) und einen Schorchelausflug. Corcovado ist wirklich toll und empfehlenswert; das schnorcheln eher nicht so toll. Ist relativ teuer und das Riff nichts bedonders. Die Bootsfahrt zu den beiden Ausflügen war fast das tollste, das wir am Weg, Wale, Delfine und eine Wasserschildkröte entdeckten. Der Guide welcher die beiden Ausflüge leitet ist super nett, kennt sich gut aus und beantwortet gerne alle Fragen. So auch der Besitzer der Lodge (seine Frau-> Schweizerin war derzeit gerade nicht da) was auch super freundlich und total bemüht.... Wäsche waschen ist gratis... man kann wenn man möchste jedoch den Angestellten ein kleines Trinkgeld in einer bereitgestellten Box geben. Fazit: Einfach fünf traumhafte Tage in einer traumhaften Lodge und einem traumhaften Strand. Würden jederzeit wieder kommen!!!!

3 Nächte Turrialba: Hotel Turrialtico war nichts besonderes, nett eingerichtet, Frühstück bekamen wir wegen geringer Gästeanzahl serviert und nicht in Buffetform.. war aber gut und ausreichend!!! Zimmer im ersten Stock haben tolle Aussicht auf die Stadt Turrialba. Hotel ist auf einem Berg gelegen und doch ein wenig abseits, mit einem Mietauto jedoch gut zu erreichen. Abendessen ist absolut nicht zu empfehlen, teuer und nicht gut!!! Besser nach Turralba Essen gehen, dort gibt es ein paar günstige und auch leckere Sodas und Pizzerias. Leider hat es zwei Tage total geregnet, wodurch wir den Vulkan Turrialba und den Irazu nicht zu Gesicht bekamen. HAben uns kurz Cartago angesehen, das Guyabo National Monument und eine Schlangenfarm (tolle Infos).

5 Nächte Karibik: Waren im Pachamama am Punta Uva Strand und hatten zwei bikes dabei mit welchen wir die Gegend erkundeten. Hatten ein Häuschen im Jungel mit rießigem Balkon und Bett mit Moskitonetz. Das Frühstück war ok, nichts besonderes, aber man wurde satt und wurde auf die eigene Terrasse serviert. Zimmer sauber und nett eingerichtet und sehr sehr billig. Zahlten für 5 Nächte 2 Personen mit Frühstück 200$. Die Nähe zum punta Uva Strand (welcher mit Abstand der schönste in der Gegend ist) ist einfach super.. in 2 min mit dem bike zu erreichen!!!! Manzanillo ist ca 5 min mit dem Auto entfert und Puerto Viejo ca 15 min. Die Straße ist jedoch sehr schlecht mit rießigen Schlaglöchern. Sahen und die Chocorart-Schokofabrik, welche wirklich toll ist und das Rescue center.. dies ist einfach traumhaft.. wobei man kleine Affen locken und streicheln kann, Faultiere angreifen und einen kleinen Jaguar sehen kann. Noch dazu geht das Geld des Eintritts (15$ p.P) völlig in die Behandlung der Tiere. In Puerto Viejo gab es eine Menge Restaurants und Sodas, welche jedoch im gesamten etwas teurer sind als im restlichen Costa Rica. Man muss jedoch auch sagen, dass meist ein wenig mehr am Teller ist und es einfach super schmeckt. Am Abend sind am Strand entlang Verkäufer die selbstgemachten Schmuck, Kleidung.. etc verkaufen. Nett zum spazieren gehen!!! Die Karibik bietet nach der ganzen Rundreise ein wieder total anders Feeling und ist für die letzten Tage zum relaxen wirklich gut geeignet.

1 Nacht: Coconut house und gleich in der Früh ab nach Hause

Es war wirklich ein super toller Urlaub mit sehr vielene traumhaften Eindrücken. Jedoch muss man in Costa Rica (wir wir es auch selbst erlebt haben) auch mit Regen rechnen!!!! Turrialba ist wie ich von Einheimischen gehört habe immer recht regnerisch und auch in La Fortuna ist es teilweise recht feucht... Nicht vergessen auch ein paar wärmere Klamotten mitnehmen!!!

Aber auf alle Fälle zum Weiterempfehlen!!! Bild

glg
Benutzeravatar
cascavala
sabio
sabio
Beiträge: 934
Registriert: Mo 26. Feb 2007, 18:35
Bisher in Costa Rica: 2 mal
Postleitzahl: 89073
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Reiseinfo Costa Rica Dec 2010 - Jan 2011

Beitragvon cascavala » Di 1. Feb 2011, 06:51

Hi clia,

erst einmal lieben Dank für Deinen interessanten Bericht! Und wann geht es das nächste Mal nach Costa Rica? Bild

Beste Grüße
cascavala
Bild Bild
Rimil
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 8
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 14:22
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Reiseinfo Costa Rica Dec 2010 - Jan 2011

Beitragvon Rimil » Mo 17. Dez 2012, 12:21

hey, super für den interessanten Bericht. Ist ja fast besser als ein Reiseführer! :D
Lieber von Rembrandt gemalt, als vom Leben gezeichnet!
dennis
miembro
miembro
Beiträge: 46
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 21:28
Postleitzahl: 75000
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsruhe

Reiseinfo Costa Rica Dec 2010 - Jan 2011

Beitragvon dennis » Mo 17. Dez 2012, 21:16

Hallo Clia,

super, da stecken wirklich Infos drin und aus deinen Erfahrungen kann man einiges herauslesen. Danke nochmals.

Wir stecken gerade in den Vorbereitungen und werden in den freien Tagen uns jetzt intensiver mit der Planung beschäftigen.

Dennis

Zurück zu „Reiseberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast