3 Wochen Costa Rica mit dem Mietwagen...bitte um Tipps

Es gibt viele Möglichkeiten, sich in Costa Rica fortzubewegen. Bus, Mietwagen, Shuttle, Flugzeug... Erfahrungen jeglicher Art mit Hotels, Resorts, Cabinas, Lodges, Privatunterkünften usw. Hier kommen Eure Fragen und Anregungen dazu rein.
MarvTr
principiante
principiante
Beiträge: 2
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 17:23
Postleitzahl: 54293
Land: Deutschland

3 Wochen Costa Rica mit dem Mietwagen...bitte um Tipps

Beitragvon MarvTr » Mi 13. Jan 2016, 20:46

Hi Leute

Ich bin neu hier und stelle mich mal kurz vor. Mein Name ist Marvin,bin 30 Jahre alt und komme aus Trier in Rheinland-Pfalz.
Ich und meine Freundin,ebenfalls 30, fliegen (mit Condor) am 17.02.2016 bis zum 10.03.2016 zum ersten mal nach Costa Rica. Unsere Tour mit Rucksack und Mietwagen (Daihatsu Bego von Sunny Cars) steht eigentlich soweit.....

18.02.16 Landung (05.35 Uhr) Alajuela 05:55 Uhr dann
19.02.16 La Fortuna Arenal und Arenal See
20.02.16 La Fortuna Arenal und Arenal See
21.02.16 Monteverde
22.02.16 Monteverde
23.02.16 Monteverde
24.02.16 Von Manuel nach Antonio
25.02.16 Manuel Antonio nach Bahia Drake
26.02.16 Bahia Drake Isla del Cano
27.02.16 Bahia Drake Isla del Cano
28.02.16 Bahia Drake /corcovado
29.02.16 Bahia Drake /corcovado
01.03.16 Bahia Drake /corcovado
02.03.16 VOn Bahia Drake über San Jose
03.03.16 Cahuita
04.03.16 Cahuita
05.03.16 von Cahuita über Moin nach Tortuguero
06.03.16 Tortugero
07.03.16 Tortugero
08.03.16 Tortugero
09.03.16 San rose
10.03.16 Abflug Alajuela 09:20 Uhr

...wie findet ihr die Route?

Unser Hauptaugenmerkt liegt auf Natur und Trekking und für mich noch ein wenig tauchen. Wir werden so oft es geht im Regenwald/Nebelwald unterwegs sein und geführte Touren machen.Canopy und Hängebrücken stehen auch auf dem Programm...für Tipps welche Anbieter gut sind wäre ich sehr dankbar. Auf der Isla de Cano und in Tortuguero werde ich mir wohl eine Tauchbasis suchen und tauchen gehen. Nehme mal meine Flossen und meine Maske/Schnorchel mit damit ich auch mal schnell zwischendurch irgendwo ins Wasser hüpfen kann. in Cahuita würden wir gerne eine Tour zu den Bri Bri Indianern machen, hat da jemand erfahrung mit?
Da wir beide gerne Wale beobachten würden überlegen wir noch nen Stop in Uvita zu machen...lohnt sich das? Oder reicht Isla de Cano und Manuel Antonio? Da soll das ja auch möglich sein.

In La Fortuna haben wir haben wir für die 2 Übernachtungen ein Doppelzimmer im Hotel Castillo del Arenal gebucht und in Monteverde für 3 Übernachtungen bei Monteverde Backpackers....den Rest lassen wir mal auf uns zukommen...sind aber für jeden Tipp dankbar. Wir sind ziemlich genügsam hauptsache es ist sauber. Schlafsaal kann man mal nehmen aber überwiegen sollte es dann doch schon ein Doppelzimmer/Bungalow sein. Auf der Karibikseite würde ich mal gerne abends in der Hängematte schlafen :-) Budget ist so zwischen 50-60 Euro pro Nacht.

Und kennt noch jemand eine gute Karte die man ergänzend zum Navi mitnehmen kann?

Hoffe habe jetzt nichts vergessen. Anregungen und Tipps oder sogar Geheimtipps wären echt super.

Vielen dank schonmal im vorraus

Grüsse :cooler:
Benutzeravatar
Nico
sabio
sabio
Beiträge: 1339
Registriert: Di 11. Jul 2006, 00:11
Bisher in Costa Rica: 4 mal
Postleitzahl: 45128
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

3 Wochen Costa Rica mit dem Mietwagen...bitte um Tipps

Beitragvon Nico » Do 21. Jan 2016, 13:35

24.02.16 Von Manuel nach Antonio
:-)
du meinst sicher, von Monteverde nach Manuel Antonio

Da ist schon mein erster kleiner Kritikpunkt an Eurer eigentlich guten Route, die auch nicht überladen ist.

Denn der Nationalpark Manuel Antonio hat mit Natur leider nicht viel zu tun, sondern ist - ich wiederhole mich - in den letzten Jahren eher zum Streichelzoo verkommen. Verstärkt wird das durch die Unvernunft der Menschen, den Äffchen Kekse und anderen Mist zu füttern.

Vielleicht könnte ihr Manuel Antonio komplett rauslassen, einen Eurer 6 Tage (recht viel...) in der Drake Bay abziehen und stattdessen nach Tarcoles fahren. Das liegt auf dem Weg. Dort ist der Nationalpark Carara (das ist indianisch und steht für "Krokodil"). Der ist sehr schön und ruhig und am Río Tarcoles könnt Ihr Krokodile sehen.

LG Nico
Bild

Zurück zu „Unterwegs in Costa Rica“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast