Hilfe und Tips Routenplanung 3 Wochen

Es gibt viele Möglichkeiten, sich in Costa Rica fortzubewegen. Bus, Mietwagen, Shuttle, Flugzeug... Erfahrungen jeglicher Art mit Hotels, Resorts, Cabinas, Lodges, Privatunterkünften usw. Hier kommen Eure Fragen und Anregungen dazu rein.
CostaRica2016
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 15
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 12:18
Land: Deutschland

Hilfe und Tips Routenplanung 3 Wochen

Beitragvon CostaRica2016 » Mo 11. Jan 2016, 09:23

Erstmal ein großes Dankeschön für die ausführliche Antwort.

Greno hat geschrieben:Du kannst ganz beruhit die Tour umdrehen. Bedenke aber bitte, dass du von Puerto Viejo bis San Jose ca. 4-5 Stunden brauchst. Von der Pazifikseite könnte das kürzer sein.


Das ist kein Problem, da wir wahrscheinlich eh 1 Tag für den Rücktransfer einplanen und nochmal in San Jose übernachten. Wir kommen wahrscheinlich abends an so wollen wir die Stadt am letzten Tag anschauen.

Greno hat geschrieben:Unterkunftsempfehlungen kann man erst geben, wenn die Erwartungen bekannt sind. In Costa Rica gilt wie überall: Mehr Geld, mehr Komfort. Wenn euch eine einfache Cabina reicht, ist Hummelchen z.B. wohl eher Ansprechpartnerin.

Ja wir waren vor 2 Jahren in Kuba und uns wurde von Hotels dringend abgeraten und wir sollten lieber in "casas" übernachten. Ich dachte in Costa Rica wäre es ähnlich ;)

Greno hat geschrieben:Wir präferieren etwas mehr Komfort, an den Küsten auch eine Klimaanlage. In den Tropen muffeln sonst oft die Zimmer modrig. Und das kann ich beim Schlafen nicht leiden. :kopfwand:
Daher kamen unsere Zimmer immer ca. 80 - 120€ / Nacht. ich liste sie trotzdem mal auf:


Das ist schon mal gut zu wissen. Wir überlegen dann nämlich das Angebot hier zu nutzen http://adventure-costarica.com/reisen/c ... oucher.htm

Kennt das jemand?


Greno hat geschrieben:In der Karibik hast du die Qual der Wahl. Da ihr motorisiert seid, würde ich irgendwo zwischen Puerto Viejo und Manzanillo aufschlagen. Die Punta Uva ist der schönste Strand. Mit dem Auto kann man direkt ranfahren. Der Strand ist relativ lang.


Mal googlen was es dort für Unterkünfte gibt. D.h. wenn man selber zu den Stränden fährt gibt es keine Liegestühle wie man es von "Strandhotels" und Hotelanlagen in Reisekatalogen gewöhnt ist oder wie darf ich mir das vorstellen?
CostaRica2016
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 15
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 12:18
Land: Deutschland

Hilfe und Tips Routenplanung 3 Wochen

Beitragvon CostaRica2016 » Mo 11. Jan 2016, 10:15

@Greno ihr hattet gute Preise ich finde eure Unterkünfte meistens nur sehr viel teurer. Worüber habt ihr den gebucht? Oder war der Dollarkurs besser?
traveler
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 10
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 22:20
Postleitzahl: 89346
Land: Deutschland

Hilfe und Tips Routenplanung 3 Wochen

Beitragvon traveler » Mo 11. Jan 2016, 12:24

Noch eine Frage ist es möglich mit dem Mietwagen einem Tag von La Fortuna nach Tortuguero zu kommen bzw an einen Parkplatz da oder ist das zu anstregend? Von der Fahrt? Laut googlemaps sind es 4 Stunden habe aber gehört, dass die Strecke zum Schluss hin nur noch Schotterweg ist und die Fahrt dementsprechend länger dauert?
Greno
miembro
miembro
Beiträge: 37
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 15:12
Land: Deutschland

Hilfe und Tips Routenplanung 3 Wochen

Beitragvon Greno » Mo 11. Jan 2016, 20:08

Hallo,

CostaRica2016 hat geschrieben:
Greno hat geschrieben:Wir präferieren etwas mehr Komfort, an den Küsten auch eine Klimaanlage. In den Tropen muffeln sonst oft die Zimmer modrig. Und das kann ich beim Schlafen nicht leiden. :kopfwand:
Daher kamen unsere Zimmer immer ca. 80 - 120€ / Nacht. ich liste sie trotzdem mal auf:


Das ist schon mal gut zu wissen. Wir überlegen dann nämlich das Angebot hier zu nutzen http://adventure-costarica.com/reisen/c ... oucher.htm

Kennt das jemand?


"cabinas" können für euch durchaus gut sein. Schaut sie euch an. Ich bin da vllt. auch mäkelig. Ich finde es aber wichtig, darauf hinzuweisen. Es kann sein, muss aber nicht.

Ich hatte primär über booking gebucht. Bin dort allerdings genius-Mitglied und bekomme oft 10% Rabatt.
Beim Rana Roja, dem Almonds und dem Terrazas haben wir direkt gebucht. Das Almonds hatte eine Aktion. Man darf nicht vergessen, dass ihr mehr in der Hauptsaison liegt. Damit sind die Preise auch höher.

Es kann sich aber lohnen, die Unterkünfte direkt anzuschreiben. Die Hotelseiten wollen ja auch Geld verdienen (Provision).


___________


Voucherprogramm: Hatten wir auch überlegt. Über einen Anbieter hatte ich die Hotelliste zugeschickt bekommen, die an diesem Programm teilnehmen. Ich bin dann alle Hotels durchgegangen. Drei Dinge haben dann dzu geführt, dass wir davon Abstand genommen haben.
1. Eine Preiskalkulation einzeln kam auf den identischen Preis. Nur hatten wir dann unsere Wunschunterkünfte.
2. Wir sahen den Vorteil zwar in der Flexibilität, aber gleichzeitig den Nachteil in der Hotelsuche während der Reise. Wir wollten nicht regelmäßig ein Hotel anrufen usw.
Letztendlich ist eine Änderung auch so möglich. Wir haben unsere Route zweimal geändert, eine Stornierung ist auch über booking oft kostenlos möglich. Dadurch wurde aus dem Vorteil kein wirklicher Vorteil mehr.
3. Die guten Hotels waren nicht so zahlreich.

Trotzdem finde ich das Programm interessant und würde nicht grundsätzlich davon abraten. Alerdings würde ich andere Veranstalter vor Ort ebenfals anschreiben. Es gab auch dort Preisunterschiede.
Beispiele: http://puravida.travel/puravida-flex/
http://www.ae-erlebnisreisen.de/costa-rica-reisen-rundreisen-k25/flexi-drive-voucher-a10343

Grüße
Greno
miembro
miembro
Beiträge: 37
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 15:12
Land: Deutschland

Hilfe und Tips Routenplanung 3 Wochen

Beitragvon Greno » Mo 11. Jan 2016, 20:24

traveler hat geschrieben:Noch eine Frage ist es möglich mit dem Mietwagen einem Tag von La Fortuna nach Tortuguero zu kommen bzw an einen Parkplatz da oder ist das zu anstregend? Von der Fahrt? Laut googlemaps sind es 4 Stunden habe aber gehört, dass die Strecke zum Schluss hin nur noch Schotterweg ist und die Fahrt dementsprechend länger dauert?



Hallo,

du brauchst von der Hauptstraße (in Richtung Limon) bis La Pavona ca. 1 - 1,5 Stunden. Nicht mehr. Die letzten 13km sind Schotter, allerdings in recht gutem Zustand. Tempo 30 - 40 ist problemlos möglich. Davor ist alles frisch asphaltiert. Die Fahrt ist kein Problem. Linienbusse verkehren ja auch regelmäßig und brauchen auch nicht länger.

In La Pavona kannst du den Wagen auf einem bewachten Parkplatz abgeben. Der kostet 10$ pro Tag. Der Wagen steht dort unter einem Carport. Ca. 50m entfernt kauft man seine Boottickets.

Wenn euch die Strecke zu lang ist, würde ich eventuell um Sarapiqui übernachten. Damit würdet ihr die Strecke ca. halbieren. In sarapiqui könnt ihr Rafting oder Bootstouren machen. In Horquetas ist frogs heaven, der beste Ort, um Frösche und Faultiere hautnah und freilebend zu erleben. https://www.tripadvisor.de/Attraction_Review-g1993188-d3642631-Reviews-Frogs_Heaven-Puerto_Viejo_de_Sarapiqui_Sarapiqui_Province_of_Heredia.html
Eintritt ist mit 25$ pro Person allerdings gesalzen. Servic ist aber 1a. Der Besuch dauert ca. 2 - 2,5 Stunden.

Grüße
CostaRica2016
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 15
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 12:18
Land: Deutschland

Hilfe und Tips Routenplanung 3 Wochen

Beitragvon CostaRica2016 » Mo 11. Jan 2016, 23:41

Greno hat geschrieben:
Es kann sich aber lohnen, die Unterkünfte direkt anzuschreiben. Die Hotelseiten wollen ja auch Geld verdienen (Provision).


Das werde ich mal machen, aber auf den meisten Seiten stehen die Preise schon dabei. Ist wie hier in Deutschland komischerweise sind sie auf manchen Hotelseiten sogar günstiger.

Greno hat geschrieben:Voucherprogramm: Hatten wir auch überlegt. Über einen Anbieter hatte ich die Hotelliste zugeschickt bekommen, die an diesem Programm teilnehmen. Ich bin dann alle Hotels durchgegangen. Drei Dinge haben dann dzu geführt, dass wir davon Abstand genommen haben.
1. Eine Preiskalkulation einzeln kam auf den identischen Preis. Nur hatten wir dann unsere Wunschunterkünfte.


Das war bisher eher nicht so, ich kam mit den Voucher bisher günstiger weg. Jedoch habe ich das Problem das bei den Voucher-Angeboten oft NP Tortuguero oder Drake Bay nicht dabei sind und ich keinen Mietwagen dann für 21 Tage sondern nur 14. Muss ich mal direkt anschreiben, ob man das anpassen kann.

Hab schon einiges gelesen über NP Tortuguero und Drake Bay. Lohnt es sich beide anzuschauen oder sind sie stark ähnlich? Vom Lesen her würden mich schon beide interessieren, aber die Unterkünfte und Ausflüge sind ja relativ teuer im Gegensatz zum Rest.
Wie kann ich es mir in so einem NP vorstellen.
Ist es nur möglich mit einem Guide einen Ausflug zu machen? z.B. wenn wir eine Delfin oder Walbeobachtung machen wollen, gibt es da mehrere Anbieter? Bucht man die direkt vor Ort oder von hier aus? Auf was sollte man achten?

Greno hat geschrieben:Trotzdem finde ich das Programm interessant und würde nicht grundsätzlich davon abraten. Alerdings würde ich andere Veranstalter vor Ort ebenfals anschreiben. Es gab auch dort Preisunterschiede.
Beispiele: http://puravida.travel/puravida-flex/
http://www.ae-erlebnisreisen.de/costa-rica-reisen-rundreisen-k25/flexi-drive-voucher-a10343


Danke werde ich morgen mal in Ruhe anschauen :) :)
CostaRica2016
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 15
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 12:18
Land: Deutschland

Hilfe und Tips Routenplanung 3 Wochen

Beitragvon CostaRica2016 » Mo 11. Jan 2016, 23:41

Greno hat geschrieben:
Es kann sich aber lohnen, die Unterkünfte direkt anzuschreiben. Die Hotelseiten wollen ja auch Geld verdienen (Provision).


Das werde ich mal machen, aber auf den meisten Seiten stehen die Preise schon dabei. Ist wie hier in Deutschland komischerweise sind sie auf manchen Hotelseiten sogar günstiger.

Greno hat geschrieben:Voucherprogramm: Hatten wir auch überlegt. Über einen Anbieter hatte ich die Hotelliste zugeschickt bekommen, die an diesem Programm teilnehmen. Ich bin dann alle Hotels durchgegangen. Drei Dinge haben dann dzu geführt, dass wir davon Abstand genommen haben.
1. Eine Preiskalkulation einzeln kam auf den identischen Preis. Nur hatten wir dann unsere Wunschunterkünfte.


Das war bisher eher nicht so, ich kam mit den Voucher bisher günstiger weg. Jedoch habe ich das Problem das bei den Voucher-Angeboten oft NP Tortuguero oder Drake Bay nicht dabei sind und ich keinen Mietwagen dann für 21 Tage sondern nur 14 Tage habe. Muss die Agenturen mal direkt anschreiben, ob man das anpassen kann.

Hab schon einiges gelesen über NP Tortuguero und Drake Bay. Lohnt es sich beide anzuschauen oder sind sie stark ähnlich? Vom Lesen her würden mich schon beide interessieren, aber die Unterkünfte und Ausflüge sind ja relativ teuer im Gegensatz zum Rest.
Wie kann ich es mir in so einem NP vorstellen.
Ist es nur möglich mit einem Guide einen Ausflug zu machen? z.B. wenn wir eine Delfin oder Walbeobachtung machen wollen, gibt es da mehrere Anbieter? Bucht man die direkt vor Ort oder von hier aus? Auf was sollte man achten?

Oder wenn man einen Vulkan z.B. poas besteigen will. Wird da ein Guide benötigt.

Greno hat geschrieben:Trotzdem finde ich das Programm interessant und würde nicht grundsätzlich davon abraten. Alerdings würde ich andere Veranstalter vor Ort ebenfals anschreiben. Es gab auch dort Preisunterschiede.
Beispiele: http://puravida.travel/puravida-flex/
http://www.ae-erlebnisreisen.de/costa-rica-reisen-rundreisen-k25/flexi-drive-voucher-a10343


Danke werde ich morgen mal in Ruhe anschauen :) :)
CostaRica2016
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 15
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 12:18
Land: Deutschland

Hilfe und Tips Routenplanung 3 Wochen

Beitragvon CostaRica2016 » Di 12. Jan 2016, 19:54

Hab von einem Reisebüro folgendes Meldung bekommen :):
"[]..., jedoch ist da das Wetter in der Karibik oftmals recht unbeständig und das Meer auf Grund der starken Wellen und Strömungen nicht immer zum Baden geeignet."
Greno
miembro
miembro
Beiträge: 37
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 15:12
Land: Deutschland

Hilfe und Tips Routenplanung 3 Wochen

Beitragvon Greno » Di 12. Jan 2016, 23:43

In der Karibik gibt es teilweise Mikroklimen. Das bedeutet, dass sich das Wetter binnen weniger Kilometer und zwischen zwei Buchten grundlegend unterscheiden kann. Das ist wohl mit wechselhaft gemeint.
Wenn man sich die Klimatabellen ansieht, so sieht man auch ein deutlich feuchteres Klima auf der Karibikseite, was dem des Südwestens ähnelt. Der Niederschlag ist im unserem Sommer auch recht hoch.
Aber meiner Meinung nach lässt du dich vom Regen zu stark schocken. Der kann dich im Juli / August überall erwischen. Und Regenzeit bedeutet keinen tagelangen Regen, sondern mit Pech zwei bis drei Stunden Regen.

Auf der wechselfeuchten Pazifikseite Costa Ricas herrscht von Mai bis Oktober/November Regenzeit und von Ende November bis April Trockenzeit.
Die Regenzeit erreicht ihren Höhepunkt in den Monaten September und Oktober. Im Juli/August gibt es meist einen kleinen Zwischensommer „veranillo“, welcher in einem normalen Jahr die Regenzeit etwas unterbricht und von viel Sonnenschein und wenig Regen geprägt ist.
Regenzeit bedeutet aber nicht unbedingt, dass es den ganzen Tag über regnet. In vielen Regionen zum Beispiel des zentralen Hochtals scheint hier bis zum Nachmittag die Sonne und dann gibt es kurze, heftige Regenfälle.
In der Region Guanacaste am Nordpazifik Costa Ricas regnet es allgemein das ganze Jahr über sehr wenig, so bringt die Regenzeit meist eine erfrischende Abkühlung und lässt die Pflanzen ergrünen.

Auf der Karibikseite Costa Ricas kann eigentlich das ganze Jahr über mit Regen gerechnet werden. In den Hauptregenzeiten der Pazifikküste (September und Oktober) verhält sich das Klima an der Karibikküste jedoch gegensätzlich und in diesen Monaten findet man daher meist sehr schönes Wetter und Sonne vor.
http://www.blue-nature-travel.de/de/wissenswertes/costa-rica-beste-reisezeit.html


Zu den Strömungen:
Rund um Cahuita sind nicht alle Strände zum Schnorcheln geeignet. Deshalb muss man dort auch zum Schnorcheln geld bezahlen.
Ab Puerto Viejo in Richtung Manzanillo sieht das schon wieder anders aus. Die Playa Chiquita weist wohl mal Strömungen auf, daher gibt es dort auch Rettungsschwimmer. Die Punta Uva weist Strömungen weiter im Meer auf. Baden problemlos möglich.

Das Gleiche hast du aber auch auf der Pazifikseite. Strömungen hast du dort sogar fast überall und gerade bei abnehmender Flut ist das Baden oft gefährlich. Die Brandung kann auch sehr stark sein.

Dein Reisebüro teilt dir hier nichts Falsches mit, aber auch nichts, was dich abhalten sollte. Sonst würde ich dir die Malediven empfehlen. Aber da gibt es auch einige Inseln mit Strömungen. Man sollte sich informieren.

Und zum Wetter: es ist "green season" im Juli / August. Im Pazifik kann es so eine Zwischenhochphase geben, aber das Wetter ändert sich. Erschwerend hinzu kommt, dass wir ein El Nino Jahr haben bzw. hatten. Die Folgen kaum kalkulierbar.
CostaRica2016
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 15
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 12:18
Land: Deutschland

Hilfe und Tips Routenplanung 3 Wochen

Beitragvon CostaRica2016 » Mi 13. Jan 2016, 14:08

Danke Danke schon mal für die ganzen Informationen. Langsam kommt mehr Licht ins Dunkle unserer Route :cool: ...

Ich hätte noch ein paar Fragen zu Drake Bay und Tortguero, wie ihr das genau gemacht habt.

Wenn ich die rana roja lodge buche.

1. Soll ich dann Vollpension buchen oder kann man vor Ort in verschiedene Restaurants gehen? Sowie sich das immer liest kann außerhalb der Lodges erstmal nichts großartig machen, darum Vollpension.

2. Vom Ablauf her fahre ich dann an die Bootsanlegerstelle zahle $10 pro tag zum parken und kaufe mir ein Bootsticket (Kosten ca.?) . Werde ich dann direkt zur Lodge gebracht oder muss man da noch was beachten?

3. Ich sehe bei verschiedenen Lodges immer Paketpreise wo schon Guides und Unternehmungen mir angeboten werden? Wie habt ihr das gemacht? Kann man Vorort diese Touren noch buchen? Gibt es verschiedene Anbieter oder ist das nur bei Lodge möglich? Falls es verschiedene Anbieter gibt könnt ihr jemand empfehlen?

Ich hab beispielsweise hier mal eine deutsche Unterkunft gefunden, aber wie es aussieht gibt es keine Klimaanlage in den Zimmern (http://www.cabinas-tortuguero.com/deutsch/zimmer/).
Dort werden auf der Seite auch schon Touren angeboten http://www.cabinas-tortuguero.com/deuts ... en/touren/.

Oder als zweites habe ich das hier gefunden? Lohnt es sich so ein Paket zu nehmen?
http://media.wix.com/ugd/4b6800_27169b5 ... 234bc2.pdf

Gibt es große Unterschiede zwischen den einzelnen Anbieter und Touren?

Der Ablauf in den beiden NP ist mir noch nicht so ganz klar wie das Vorort abläuft, wäre sehr hilfreich wenn du das vielleicht mal schildern kannst ;winken:

Zurück zu „Unterwegs in Costa Rica“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste