Tortuguero und zurück...

Es gibt viele Möglichkeiten, sich in Costa Rica fortzubewegen. Bus, Mietwagen, Shuttle, Flugzeug... Erfahrungen jeglicher Art mit Hotels, Resorts, Cabinas, Lodges, Privatunterkünften usw. Hier kommen Eure Fragen und Anregungen dazu rein.
micktp
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 10
Registriert: Do 20. Aug 2015, 08:07
Bisher in Costa Rica: 2 mal
Land: Deutschland

Tortuguero und zurück...

Beitragvon micktp » Mo 14. Sep 2015, 15:47

Hallo H*,

danke für Deine Antworten. Du gehst intensiv auf eine Anreise nach T. von Moin ein. Aber ich habe ja geschrieben, dass ich von La Pavona aus anreisen möchte. Insofern hilft mir das nicht richtig weiter. Was mich allerdings bei Deinen Ausführungen stutzig macht, Du schreibst etwas von Platz im Boot reserviern. Genau das war ja eine Frage in meinen ersten Posting. Kann es einem passieren, wenn man da ankommt (und hat nicht reserviert oder ein Hotel informiert wann und von wo man ankommt, etc.) dass man nicht mitkommt? Leider konnte man mir auch immer noch niemand sagen, wie die Abfahrtzeiten von T. wieder zurück sind.

Was die Fahrtzeiten betrifft, denke ich, das hängt ja auch vom Fahrstil ab :jumpgrins: Mir liegen Infos vor, dass man die Strecke Guapiles - La Pavona in 1,5 h schafft. Guapiles - Puerto Vieja de T. in 2,5 h.

Gruß
Mick
Hummelchen
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 23
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 11:17
Bisher in Costa Rica: mehr als 4 mal
Postleitzahl: 21614
Land: Deutschland

Tortuguero und zurück...

Beitragvon Hummelchen » Di 15. Sep 2015, 08:49

Hallo Mick,

Guapiles - Puerto Vieja de T. in 2,5, ist machbar aber von Guapiles bis La Pavona in 1,5 h, darauf würde ich mich nicht verlassen und hier zumindest ein entsprechendes Zeitfenster einbauen. Aber natürlich ist das alles immer davon abhängig, wie man durch die Gegend rast. Persönlich bevorzuge ich die ruhigere Variante und baue immer einen Zeitpuffer ein. Ich bin ja schließlich im Urlaub und möchte die Natur, die Tiere etc. genießen und nicht durch die Gegend hetzen.

Da wir von Moin aus angereist sind kann ich auch nur darüber aus persönlicher Erfahrung berichten. Grundsätzlich ist es aber egal, ob Du über Moin oder La Pavona anreist, beide Möglichkeiten sind auch in dem Link angeführt und auch über Barbara Hartung sind beide Möglichkeiten gegeben.

Natürlich kannst Du ohne irgendwelche Reservierungen zum Bootsanleger fahren und ohne Reservierung einer Unterkunft nach Tortuguero reisen. Du findest sicher noch ein Plätzchen im Boot, wobei Dir auch das keiner garantieren kann, aber je nach Jahreszeit kann es Dir natürlich auch passieren, das Du dann in Tortuguero stehst und keine Unterkunft hast weil alles ausgebucht ist und abreisen kannst Du dann erst am nächsten Tag wieder. Ob das Sinn macht kannst Du nur selbst entscheiden. Persönlich würde ich es so nicht machen und zumindest noch in letzter Minute bei einer Unterkunft anfragen ob noch was frei ist und ggf. buchen.
micktp
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 10
Registriert: Do 20. Aug 2015, 08:07
Bisher in Costa Rica: 2 mal
Land: Deutschland

Tortuguero und zurück...

Beitragvon micktp » Di 15. Sep 2015, 15:10

Hallo H*,

vielen Dank für Deinen nochmaligen Beitrag und die Zeit die Du Dir hierfür genommen hast.

"Da wir von Moin aus angereist sind kann ich auch nur darüber aus persönlicher Erfahrung berichten"
Genau das ist aber der Punkt, Mutmaßungen helfen mir hier nicht weiter. Oder, bist Du die Strecke
von Guapiles nach La Pavona schon selbst gefahren?

Danke auch nochmals für die Links, aber an einer Tour, Vermittlung, Vermietung oder ähnlichem durch eine/n Deutsche/n vor Ort habe ich kein Interesse.

Mick
Hummelchen
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 23
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 11:17
Bisher in Costa Rica: mehr als 4 mal
Postleitzahl: 21614
Land: Deutschland

Tortuguero und zurück...

Beitragvon Hummelchen » Mi 16. Sep 2015, 06:29

micktp hat geschrieben:Oder, bist Du die Strecke
von Guapiles nach La Pavona schon selbst gefahren?

Nein, ich bin die Strecke nicht gefahren, habe jedoch gehört, dass in diesem Jahr für die letzten 22 Km rd. 1,5 Std. Fahrzeit benötigt wurden und der Abschnitt wurde als "bad road" bezeichnet. Mehr kann ich Dir zu dieser Strecke leider nicht sagen. Aber vielleicht kannst Du ja nach Deiner Rückkehr mal berichten wie der Abschnitt war, wieviel Zeit Du benötigt hast und wie schnell Du fahren konntest.

Ganz allgemein haben wir in den Jahren unserer CR-Reisen festgestellt, dass man die "Schotterstrecken" sehr schlecht einschätzen kann und sich der Zustand ständig ändert. In dem einen Jahr sind sie gut befahrbar weil mal ausgebessert wurde und im nächsten Jahr kann es das Abenteuer pur sein mit riesigen Schlaglöchern etc. auch auf Grund der Umwelteinflüsse wie Erdbeben, Regen etc. Persönlich würde ich hier immer einen Zeitpuffer einplanen, ist ein gut gemeinter Rat. Wenn es schneller geht, genieße die Natur und freue Dich.

Danke auch nochmals für die Links, aber an einer Tour, Vermittlung, Vermietung oder ähnlichem durch eine/n Deutsche/n vor Ort habe ich kein Interesse.


Der eine Link ist die Seite von "Tortuguero" wo alle relevanten Informationen drin stehen sowie die dort zur Verfügung stehenden Unterkünfte, Anreisemöglichkeiten, Touren, Dorfplan usw. Also ein rein informativer und unabhängiger Link wo man sich über Tortuguero informieren kann. Ich fand diesen Link jedenfalls sehr informativ, besser als alles andere was ich seinerzeit bei meiner Planung gefunden hatte.
beatrice-bittorf
principiante
principiante
Beiträge: 4
Registriert: Di 11. Aug 2015, 18:22
Bisher in Costa Rica: 3 mal
Land: Deutschland

Tortuguero und zurück...

Beitragvon beatrice-bittorf » Mi 16. Sep 2015, 08:53

Hallo Mick!

ich bin schon öfters nach Tortuguero gefahren und habe vorher nie ein Hotel gebucht. Das ist immer mit einem gewissen Risiko verbunden, da besonders zu Schildkrötenzeiten die Hotels schnell ausgebucht sein können. Tatsächlich habe ich aber immer eine Unterkunft bekommen und mitgenommen wurde ich auch jedes Mal obwohl niemand von meiner Anreise bescheid wusste :) du musst dir das Bootticket direkt am Anlegesteg der Boote kaufen und wirst dann in die Boote verteilt. In der Regel stehen auch mehrere Boote zur Verfügung, ich habe es noch nicht erlebt, das jemand stehen gelassen wurde. Ich denke die Boote werden nach verkauften Tickets organisiert, ich habe immer Personen getroffen die kein Hotel gebucht hatten und alle kamen mit.

Ich möchte allerdings darauf hinweisen, dass das meine persönlichen Erlebnisse waren.

Zu den Abfahrtszeiten: Schau doch mal auf der Homepage nach, da sind alle Abfahrtszeiten nach Tortuguero:

http://www.cabinas-tortuguero.com/deutsch/anfahrt/

Liebe Grüße und einen schönen Urlaub

Beatrice
micktp
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 10
Registriert: Do 20. Aug 2015, 08:07
Bisher in Costa Rica: 2 mal
Land: Deutschland

Tortuguero und zurück...

Beitragvon micktp » Fr 18. Sep 2015, 07:31

Hallo Beatrice,

vielen Dank für Deine Antwort.

Das sind doch mal brauchbare Informationen mit denen man auch was
anfangen kann.

Lieben Dank und viele Grüße
Mick
Benutzeravatar
Nico
sabio
sabio
Beiträge: 1341
Registriert: Di 11. Jul 2006, 00:11
Bisher in Costa Rica: 4 mal
Postleitzahl: 45138
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Tortuguero und zurück...

Beitragvon Nico » Mi 23. Sep 2015, 08:19

Theo

Ich finde Deine Art, Neulingen Mittelamerika und insbesondere Costa Rica "freundlich" erklären zu wollen, ehrlich gesagt sehr arrogant und so überhaupt gar nicht tico-like. Oder ist es das, was Du in 30 Jahren Reiseleiter gelernt hast und vermitteln willst? Darüber solltest du dir vielleicht mal Gedanken machen, bevor Du hier - zum wiederholten Male - ausfällig wirst. Nimm dies als gut gemeinte Empfehlung, du riskierst, erneut gesperrt zu werden.

Nico

PS: Soll ich Dich lieber Pefe oder Feuervogel oder Hans nennen ?
Bild
Greno
miembro
miembro
Beiträge: 37
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 15:12
Land: Deutschland

Tortuguero und zurück...

Beitragvon Greno » Do 5. Nov 2015, 15:59

Hallo,

wir waren im Tortuguero von la Pavona aus und ich mußte mich etwas über die Zeitangaben amüsieren. Zuerst einmal ist die Schotterpiste wesentlich kürzer und fängt erst ca. 12km vor La Pavona an. Diese ist im Vergleich zu anderen Pisten relativ gut. Maximale Zeit beträgt vielelicht 30 Minuten. Es staubt sehr, aber dort fährt ja kaum jemand. 4x4 ist nicht notwendig.

Insgesamt braucht man eher von La Pavona bis zur Hauptstraße 1,5 Stunden. Wer langsam und vorsichtig fährt maximal 2 Stunden. Die Straße ist gut geteert, Zeitfresser sind die Dörfer und ein langsamer Tiko, der im zweiten Gang fährt :D


Transfer:
Am besten in der Unterkunft Bescheid sagen. Die Boote fahren recht pünktlich um 13 Uhr ab. Zurück um 11 Uhr. Das sind die Standardzeiten. Die Fahrzeit beträgt 1-1,5 Stunden.
Man kann aber auch spontan kommen, jeder wird mitgenommen. Boote gibt es genügend. Unbedingt Zielort angeben, wenn man außerhalb des Village wohnt.

Grüße

Zurück zu „Unterwegs in Costa Rica“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste