1 Jahr Sprachaufenthalt

Arbeiten oder Praktika in Costa Rica? Das geht! Und in Costa Rica zur Schule gehen und studieren auch...
Femininity_777
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 7
Registriert: So 18. Jan 2009, 22:04
Bisher in Costa Rica: 1 mal
Postleitzahl: 1060
Land: Österreich
Wohnort: Wien

1 Jahr Sprachaufenthalt

Beitragvon Femininity_777 » Mo 19. Jan 2009, 22:59

Hallo alle zusammen!!

Ich bin neu hier und weiß jetzt nicht genau wo ich meine Fragen posten soll, drum versuch ichs mal hier, wenns falsch ist dann wirds hoffe ich verschoben ;)

Also ich bin 20 Jahre und gerade im 3. Lehrjahr meiner Lehre zur Rechtskanzleiassistentin! Ich lebe derzeit in Österreich, wollte aber immer schon mal für ein Jahr, oder kürzer bzw. länger ins Ausland! Nun war ich das erste Mal in Costa Rica .. für 3 Wochen! Ich war in Guanacaste und ich fühlte mich dort mehr daheim, als hier in Wien! Meine Tante und mein Onkel, ziehen Anfang 2010 nach Costa Rica! Da ich aber noch nicht weiß ob ich wirklich runter ziehen will und mir alles so gut als möglich ansehen will, will ich mal ein Jahr runter. Auch weil Auslandserfahrungen im Lebenslauf immer gut ankommen :) ..

Jetzt gibt es hier verschiedenste Anbieter .. also sooo viele kommen nicht in Frage, denn die meisten haben eine Altersbeschränkung bis 18 Jahre!
Ich mag auch eher wieder in den Teil Guanacaste .. also Playa Flamingo oder Coco bzw. Panama und Tamarindo gefallen mir ganz gut! Jaco gefällt mir garnicht!
EF bietet zb. Sprachreisen nach Tamarindo an, ist auch die einzige die die Sprachschule in Tamarindo hat, was ich so raus gefunden habe. Die meisten bieten Sprachreisen eben nur für Studenten an.

Also kommen wir zum Punkt .. mich würde es interessieren, ob man auch ohne solch einen Anbieter nach Costa Rica reisen kann, sich eine relativ günstige aber in relativ guten Zustand eine Unterkunft suchen könnte in der ich ein Jahr wohnen könnte, schonmal hier aus Österreich, und es dort auch Privatlehrer gibt und wieviel die denn verlangen und ob es dort ausreichend Schulen gibt in denen man eben ein Jahr lang lernen kann?
Und wie es da so mit den Preisen ist was Unterkunft und Schule bzw. Privatlehrer kosten?

Und was ist der Unterschied ob ich es alleine mache, oder von einem Anbieter heraus? Die sind nämlich nicht ohne was die Preise betrifft .. EF zb. für 12 Wochen 8000,-- glaub ich .. schon relativ viel! Und Flug und Schule - wenn man länger als ein Monat geht - musst auch extra zahlen!

Und wenn ich dann zB. unten in die Schule gehe oder zB. einen Privatlehrer habe, könnte ich dann dort zB. arbeiten auch? Oder wie ist das mit der Arbeitsgenehmigung?
Und wie ist das mit dem Visum für ein Jahr?
Wieviel Zeit muss ich dafür investieren um dieses Visum zu bekommen (in Costa Rica ticken ja die Uhren langsamer) =)

Nagut .. ich freue mich schon auf die Antworten :)

Lg Denise
Benutzeravatar
Nico
sabio
sabio
Beiträge: 1341
Registriert: Di 11. Jul 2006, 00:11
Bisher in Costa Rica: 4 mal
Postleitzahl: 45138
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: 1 Jahr Sprachaufenthalt

Beitragvon Nico » Di 20. Jan 2009, 03:11

Hi Denise,
erstmal willkommen hier im Forum :-) (Ich verlege den Beitrag mal, weil thematisch passender, in unseren "Leben und Arbeiten in Costa Rica-Bereich")

Mutiger Schritt, den Du vorhast, aber auf jeden Fall kein schlechter. I

Femininity_777 hat geschrieben: Ich war in Guanacaste und ich fühlte mich dort mehr daheim, als hier in Wien! Meine Tante und mein Onkel, ziehen Anfang 2010 nach Costa Rica! Da ich aber noch nicht weiß ob ich wirklich runter ziehen will und mir alles so gut als möglich ansehen will, will ich mal ein Jahr runter. Auch weil Auslandserfahrungen im Lebenslauf immer gut ankommen :) ..


Das stimmt, die kommen immer gut an, weil es die vielgepriesene Flexibilät beweist und den offenen Horizont bzw. interesse zeigt, Neues zu lernen udn zu erleben. Aber auch für dich ganz privat kann das eine unheimlich tolle bereichernde Erfarhung sein.

Femininity_777 hat geschrieben:Jetzt gibt es hier verschiedenste Anbieter .. also sooo viele kommen nicht in Frage, denn die meisten haben eine Altersbeschränkung bis 18 Jahre!

Ich kenne persönlich keinen Anbieter für Sprachreisen, kann Dir also weder einen empfehlen noch abraten, aber z.b. unsere liebe delepi - Deine Namesvetterin nebenbei - sollte sich da bessser auskennen und wird dir ganz gewiss das ein oder andere schreiben, auf was es zu achten gilt.

Femininity_777 hat geschrieben:Ich mag auch eher wieder in den Teil Guanacaste .. also Playa Flamingo oder Coco bzw. Panama und Tamarindo gefallen mir ganz gut! Jaco gefällt mir garnicht!
EF bietet zb. Sprachreisen nach Tamarindo an, ist auch die einzige die die Sprachschule in Tamarindo hat, was ich so raus gefunden habe. Die meisten bieten Sprachreisen eben nur für Studenten an.


In dieser Ecke lebt unser Moderator Olli Coco (woher er nur den Namen hat... :-) ) und kann dir denke ich zumindest was die Ecke angeht was dazu sagen.
unabhängig davon solltest du wissen, dass Jaco (OK, gefällt dir nicht) aber auch Tamarindo nicht eben die spanischste Ecke Costa Rica ist, um es mal vorsichtig zu sagen. du würdest nach den Unterrichten halt nicht mit soviel spanisch in Berührung kommen, um die Sprache auch nach der Schule vertiefen zu können. In Tamagringo, ääh Tamarindo, sind halt extrem viele Amerikaner unterwges. In Samara wurde auch der ein oder andere US-VIP schon gesichtet bzw. wohnt dort.

Femininity_777 hat geschrieben:Und was ist der Unterschied ob ich es alleine mache, oder von einem Anbieter heraus? Die sind nämlich nicht ohne was die Preise betrifft .. EF zb. für 12 Wochen 8000,-- glaub ich .. schon relativ viel! Und Flug und Schule - wenn man länger als ein Monat geht - musst auch extra zahlen!


8.000 € (oder USD ?) sind sehr viel Geld...
Ich "kenne" eine Sprachschule, die dir in CR ein Praktikum vermitteln können. Voraussetzung ist wohl nur, der Besuch eines mind. 2 wöchigen (für Anfänger 8 Wochen) Sprachkurs in deren Schule in Heredia.Von einer Altersbeschränkung kann ich dort nichts finden. Und - was ich ganz sympathisch fände - man kann u.a. bei Gastfamilien wohnen. Noch direkter kann man fast nicht spanisch lernen. Danach könntest du ja z.B. nach Guanacaste wechseln zu einer anderen Schule oder einem Privatlehrer. Ich meine mich dunkel erinnern zu können, dass Olli in Coco da zumindest jemanden kennt, der jemanden kennt usw... schau auch mal diesen Beritrag hier : post5016.html#p5016

Hier erstmal der Link der Sprachschule Academia Columbus:
http://www.academia-columbus.com/sprach ... 89cc14862c

Und hier ein Link einer Übersicht mit Sprachschulen in Costa Rica, wo obene genannte u.a. mit dabei steht:
http://www.sprachkurs-sprachschule.com/ ... costa-rica


Den Rest Deiner Fragen, insbesondere was Visum und Arbeiten angeht, werden dir bestimmt unsere Experten vor Ort beantworten.


Was genau hat Dir so in guanacaste / costa Rica gefallen, dass Du beschlossen hast, ein ganzes Jahr dort zu bleiben ? Erzähl mal ein wenig.

LG Nico
Bild
Benutzeravatar
Olli Coco
sabio
sabio
Beiträge: 302
Registriert: Fr 18. Jan 2008, 16:19
Bisher in Costa Rica: ich lebe dort
Postleitzahl: 0
Wohnort: Artola, Guanacaste
Kontaktdaten:

Re: 1 Jahr Sprachaufenthalt

Beitragvon Olli Coco » Di 20. Jan 2009, 05:36

Hi Denise,
ich habe mehrfach bestes über die CPI Sprchschule in Flamingo gehört. Sehr Kompetent, gut organisiert und sehr professional.
Sie vermitteln auch Privat Unterkünfte bei Tico Familien in der Nähe wodurch die Sache recht günstig wird. Habe etwas um $600 die Woche für Schule und Unterkunft gehört (ohne Garantie) Sie haben sogar eigene busetas um die Schüler einzusammeln.

Zu deinen anderen Fragen wie Arbeitsgenehmigung oder Privatlehrer (gibt es auch in Coco) empfehle ich dir dich hier im Forum mal umzusehen, viele Antworten wirst du ganz einfach finden. :idea:

http://www.spanischschulecostarica.com/flamingo.htm

mucha diversión!
Oliver Bloemeke
http://www.deepblue-diving.com
The worst day diving is better than the best day working!
Femininity_777
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 7
Registriert: So 18. Jan 2009, 22:04
Bisher in Costa Rica: 1 mal
Postleitzahl: 1060
Land: Österreich
Wohnort: Wien

Re: 1 Jahr Sprachaufenthalt

Beitragvon Femininity_777 » Di 20. Jan 2009, 23:15

Hallo Nico!

Vielen Dank für die Beantwortung der wichtigsten Fragen. Die Schule die du vorgeschlagen hast, finde ich auch nicht schlecht, aber die die Olli vorgeschlagen hat in Playa Flamingo sagt mir mehr zu :)! Aber ich will mich noch nicht auf etwas festsetzen, werde mir das auf alle Fälle noch gut genug ansehen!

Was mir an Guanacaste so gefallen hat Nico? Warst du schonmal an einem Ort, wo du dich so wohl gefühlt hast, dass du dachtest du musst jetzt gleich aufwachen? Wo du jeden Tag sooo genossen hast, weil du einfach niiiiie wieder weg wolltest! An einem Ort von dem du alles wissen willst, Negative wie auch Positive Dinge ..?
Ich kann dir wirklich nicht sagen was mich an Guanacaste so gefesselt hat .. es war einfach wie ein Zauber! Und ich bin normal nicht eine die es lang in einem Urlaubsland aushält, aber dort .. dort hätte ich ewig bleiben können.
Wir haben im Hotel "Casa Conde Del Mar" gewohnt, dass ist in der Nähe vom Hilten! Wunderschönes Hotel, klein und schnuggelig und vorallem etwas zum entspannen! Das Meer vor der Haustüre .. wahnsinn!
Wir, ich und meine Familie (die Ganze also Oma Opa Mama usw.) waren dort 2 Wochen. Wir haben viele Touren gemacht aber ich hab immer noch viel zu wenig gesehen! Und mit der Familie kann man auch nicht so reisen wie man will, weil die immer gleich Angst haben um die Kleinste bzw. Jüngste :)!
Aber das hole ich schon nach ..
Und dieses tropische dort, das hat mich in seinen Bann gezogen! Diese grünen verschiedenen Pflanzen, und die verschiedensten Vögel die dich um 6 UHr sanft aus dem Schlaf wecken .. herrlich! Das Meer .. der endlose Strand! Und diese Kultur .. ich habe ein richtiges Verlangen danach, mehr darüber zu erfahren! Ich bin halt so eine richtige Genießerin .. und ich liebe es über verschiedene Kulturen zu erfahren!
Touren haben wir Folgende gemacht: Schnorcheln + Bootsfahrt, ausreiten, surfen (ich liebe es), Strandtour, Conopy, Rafting, meine Cousine war tauchen, mein Cousin fischen, auswerts essen waren wir öfter (so richtig einheimisch .. wahnsinnig gut), Las Pumas haben wir gesehen, einkaufen waren wir, im Urwald waren wir, Vulkan anschauen, beim Wasserfall baden waren wir (keine Ahnung wo) .. hm ich denke das wars .. in 2 Wochen ist sich leider nicht allzuviel ausgegangen! Aber wir waren fast jede Tag verplant ..

Warst du auch schonmal in Costa Rica Nico?

Und du wohnst in Coco, Olli ??? Seit wievielen Jahren schon?

Lg Denise
Benutzeravatar
Nico
sabio
sabio
Beiträge: 1341
Registriert: Di 11. Jul 2006, 00:11
Bisher in Costa Rica: 4 mal
Postleitzahl: 45138
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: 1 Jahr Sprachaufenthalt

Beitragvon Nico » Mi 21. Jan 2009, 00:35

Femininity_777 hat geschrieben:Warst du auch schonmal in Costa Rica Nico?

4 mal, um genau zu sein. :reggae2:

Weil es mich damals beim ersten mal (2003) genauso in den Bann zog wie Dich bei Deinem ersten Mal. und dann entsatnd zunächst meine Website, 2006 dann dieses Forum und Ende 2007 die Ticopedia, bei de du dich ganz viel über Costa Rica informieren kannst. Einfach den grünen Links folgen...

Man kann sagen, dass ich im Herzen dort zu Hause bin. wegen der wunderbaren Natur, die aber leider auch bedroht ist. Wegen der nicht nur sprichwörtlichen Freundlichkeit der Menschen, wegen der ganzen Mentalität und wegen noch viel mehr. Möglicherweise kommt dieses Jahr mein 5. mal hinzu, erst steht aber die Diplomarbeit auf dem Plan. die wird bis April fertig sein und dann schau ich mal...

Warst du schon mal im Corcovado ? Oder an der Karibikküste ? Habt ihr in 2 Wochen aber wahrscheinlich nicht geschafft, wäre auch ehrlich gesgat zu schade drum, wenn man da nur mal schnell durchhuscht, nur um sagen zu können... man war mal da.

Auf jeden Fall werde ich bei meinem nächsten Mal beim Olli vorbeischauen. Vielleicht lass ich mir ja doch mal von ihm das Tauchen beibringen, jedenfalls die Grundausführung... :-)
Der Besuch bei ihm hat 2008 zeitlich leider nicht geklappt von Santa Teresa erst hochzufahren nach Coco. Da ich Ostern im PMP festgebucht hatte und es schon Dienstag vor Ostern war.

LG Nico
Bild
Benutzeravatar
Olli Coco
sabio
sabio
Beiträge: 302
Registriert: Fr 18. Jan 2008, 16:19
Bisher in Costa Rica: ich lebe dort
Postleitzahl: 0
Wohnort: Artola, Guanacaste
Kontaktdaten:

Re: 1 Jahr Sprachaufenthalt

Beitragvon Olli Coco » Mi 21. Jan 2009, 00:42

Hallo Denise,
Nico war schon 4 mal in CR (steht zumindest in seinem Profil) und ich wohne ziemlich genau 3 Jahre nun in Playas del Coco. 175m sur de playa, casa blanca con porton negro :-)
Vorher war ich mit meinem Schatzi 8mal in ganz CR unterwegs und kenne (fast) jeden Winkel. Das Klima, das Tauchrevier und der Wunsch erfolgreich mit Touristen zu arbeiten haben meinen Standort bestimmt.
In all den Jahren habe ich jedoch eins nie gefunden: Kultur. Nicht das ich sie vermisse, aber die Tico-Kultur besteht doch nun wirklich nur aus Reis, Bohnen und Telenovelas.
Wo hast du Kultur erlebt? (Ausser im Nacional Theater in SJO)
Oliver Bloemeke
http://www.deepblue-diving.com
The worst day diving is better than the best day working!
Femininity_777
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 7
Registriert: So 18. Jan 2009, 22:04
Bisher in Costa Rica: 1 mal
Postleitzahl: 1060
Land: Österreich
Wohnort: Wien

Re: 1 Jahr Sprachaufenthalt

Beitragvon Femininity_777 » Mi 21. Jan 2009, 20:39

Hey ihr Zwei =)

Also nein wir haben natürlich hauptsächlich die Gegend Guanacaste gesehen! Und den Weg von San Jose nach Panama halt! Aber sonst hab ich andauernd die Orientierung verloren gg
Ja ein paar Orte habe ich schon noch in Erinnerung aber das war alles in der Umgebung sag ich jetzt mal so :)

Und ja zur Kultur .. ich kann dazu nicht viel sagen .. aber wie wir bei den Einheimischen essen waren hats schon andere Dinge auch gegeben, hauptsächlich mit Reis ja .. das stimmt schon, aber war trotzdem gut, .. und mit Kultur meinte ich eher die Zufriedenheit und die Freundlichkeit der Menschen,.. die Bescheidenheit .. ich mein da sind Dinge da sagen wir Oh Gott .. und sie scheinen irgendwie damit zufrieden zu sein .. ich mag halt diese Oberflächlichkeit nicht! Sicher ich kann jetzt nicht viel über deren "kultur" sagen .. waren ja nur 2 Wochen, aber darum will ich ja hin .. um mehr zu erfahren .. und wenns dann doch nicht so das Wahre ist .. kann ich ja nach einem Jahr ohne Probleme zurückkehren! Und andere Länder haben mich schon immer interessiert & fasziniert .. die Lebensweise und so ..


Aber dass ihr schon so oft unten wart! Bumm .. das mach ich dann halt alles in einem Jahr :D .. dann hab ich auch die Möglichkeit Costa Rica mal ganz zu sehen .. also bin schon gespannt, jetzt heißts mal sparen und dann =)

Lg Denise
Benutzeravatar
Olli Coco
sabio
sabio
Beiträge: 302
Registriert: Fr 18. Jan 2008, 16:19
Bisher in Costa Rica: ich lebe dort
Postleitzahl: 0
Wohnort: Artola, Guanacaste
Kontaktdaten:

Re: 1 Jahr Sprachaufenthalt

Beitragvon Olli Coco » Do 22. Jan 2009, 05:14

Hi Denise,
ich musste nur über das Wort "Kultur" schmunzeln. Die Natur und natürlich auch die Mentalität der Menschen hat mich ja auch beeindruckt. Seit 3 Jahren arbeite ich deshalb mit simplen, unbekümmerten, gottesfürchtigen und freundlichen Menschen zusammen :-)

Willst du mich bei der Arbeit sehen?
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=epdrLigSpkQ[/youtube]
Oliver Bloemeke
http://www.deepblue-diving.com
The worst day diving is better than the best day working!
Femininity_777
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 7
Registriert: So 18. Jan 2009, 22:04
Bisher in Costa Rica: 1 mal
Postleitzahl: 1060
Land: Österreich
Wohnort: Wien

1 Jahr Sprachaufenthalt

Beitragvon Femininity_777 » Mi 4. Feb 2009, 20:26

Heeeello =)

So jetzt war ich schon länger nicht online, aber ich komme einfach nicht dazu! Ich schau zwar immer rein, aber zum schreiben fehlte mir die Zeit ..
Also ich glaube es wird die Sprachschule CPI .. die dürften aber relativ wenige Studenten/Schüler haben, die ein Jahr bleiben, denn die Preise berechnen sie aus den Wochenpreisen, wobei mir die Ansprechperson mitgeteilt hat dass sie mit dem Managing spricht um mir Rabatte zu gewehren, was sicher kein Problem darstellen wird. Die Ansprechperson von CPI ist außerdem wirklich sehr, sehr nett und vorallem sehr engagiert und bemüht, .. ein weiterer Punkt für meine Entscheidung!

Die Leute von EF (Tamarindo) sind natürlich auch sehr bemüht und überaus freundlich, haben gleich angerufen ob ich die von mir bestellten Materialien erhalten habe und haben auch gemeint ich soll mir Zeit lassen, nichts überstürzen .. auch sehr angenehm! Ohne Druck und so ..

Die Preise denke ich werden ungefähr gleich sein (inkl. Rabatte) .. aber der entscheidende Vorteil bei CPI ist, dass man bzgl. Schule zwischen 3 Orten wählen kann .. also eher Berge/Hügel, Stadt oder eben am Strand! Wobei die auch gesagt haben, dass es besser ist nach der Anreise eine Schule in der Stadt zu wählen, da man sonst noch eine zusätzliche Nacht in einem Hotel benötigt (ist nicht im Preis inbegriffen) da Flamingo ja so weit weg liegt .. ! Und da ich überall mal gewesen sein will .. werd ich ein Monat in der Stadt ein Monat in den Bergen und den Rest am Strand verbringen, bzw. dort dann zurückkehren wos mir am besten gefallen hat.

Alle 3 Monate muss ich halt für ca. ein We ausreisen wegen der Aufenthaltsgenehmigung, war mir aber klar! Und Panama und Nicaragua ansehen, ist ja auch nicht schlecht =) .. so gern wie ich reise, wird das ein Vergnügen hoffe ich!

Ja sonst .. Oli das Video vom tauchen .. traumhaft! Ich war in Costa Rica mal schnorcheln, aber nur kurz .. weil mich die Quallen nicht in Ruhe gelassen haben =) .. außerdem glaube ich habe ich ein bisschen Angst vor den Fischen, klingt komisch, aber wenn man das tauchen nicht gewohnt ist! Probieren mag ichs unbedingt, vielleicht mach ich dann unten ja den Tauchschein .. ! Also tauchen und surfen mag ich unbedingt!
Ich liebe das Meer einfach und alles was damit zu tun hat .. mal schauen =)

Ja sonst .. kann ich eigentlich nicht mehr sagen =) .. ich werde jetzt mal fleißig sparen und dann werde ich meinen Traum für ein Jahr verwirklichen!
Achja .. ich bereite mich schon drauf vor .. Französischkurs beginnt am Montag , SpanischIntensiv am 7. März ;)
Englischkurs mach ich auch noch nebenbei .. aber das ist ja kein Problem, da kann cih ja schon einiges! Aber zum "Native-Speaker" würd ichs halt gern schaffen :D also soweits geht halt hehe
Joaaah ..

dann wünsche ich allen ncoh einen schönen Abend!

Lg Denise
Pefe
miembro
miembro
Beiträge: 41
Registriert: Mi 12. Jul 2006, 00:36
Bisher in Costa Rica: ich lebe dort
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

1 Jahr Sprachaufenthalt

Beitragvon Pefe » Do 5. Feb 2009, 02:34

Und wie ist das mit dem Visum für ein Jahr?
Wieviel Zeit muss ich dafür investieren um dieses Visum zu bekommen


Visum fuer ein Jahr ist schier unmoeglich. Nicht mal die offizielle deutsche-lutheranische Kirche in CostaRica hatte es geschafft, dass ihr Vicar dieses Visum erhaelt.
Ansonst brauchst du kein Visum, du kannst drei Monate bleiben.

Oder wie ist das mit der Arbeitsgenehmigung?

Ohne gueltige Residenz gibt es keine Arbeitserlaubnis. Das heisst, du musst also schwarz abeiten, darfst dich von der Migracion nicht erwischen lassen, musst einen "Arbeitgeber" haben, der das Risiko traegt, im Falle des Auffliegens eine empfindliche Strafe zu zahlen und dir kann geschehen, dass du ausgewiesen wirst.

Olli Coco hat geschrieben:In all den Jahren habe ich jedoch eins nie gefunden: Kultur. Nicht das ich sie vermisse, aber die Tico-Kultur besteht doch nun wirklich nur aus Reis, Bohnen und Telenovelas.
Wo hast du Kultur erlebt? (Ausser im Nacional Theater in SJO)


Abgesehen von der typischen Marimbamusik ( Kultur in Guanacaste) ; abgesehen von den traditionellen Volkstaenzen (im ganzen Land); abgesehen von der costaricanischen Literatur (Tatjana Lobo etwa) und Bildhauerei; abgesehen von Talmalez (traditionelles Essen im ganzen Land) und abgesehen von der originalen Ballett- und Theaterszene gibt es natuerlich keinerlei Kultur in Costa Rica, stimmt OlliCoco. Wo bitte, sagst du, lebst du?
Wenn du keine Kultur entdeckst, liegt es vielleicht an :kopfwand: dir.
Darueber hinaus darf man den Begriff "Kultur" nicht nur auf die schoenen und darstellenden Kuenste beschraenken. Es gibt eine Esskultur, Lesekultur, Wohnkultur ect.pp.

Nun meditiere mal schoen....

Zurück zu „Jobs, Studium, Praktika und Schüleraustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast