Gummistiefel

Hinweise, Ratschläge, Infos und Fragen zum Aufenthalt in Costa Rica sowie Grüße und Hinweise von aktuellen Urlaubern
Frau Holle
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 8
Registriert: Di 22. Dez 2015, 17:54
Land: Deutschland

Gummistiefel

Beitragvon Frau Holle » Di 22. Dez 2015, 18:16

Hallo zusammen,

wir werden Ende Februar für 3,5 Wochen nach Costa Rica reisen.

Ich bin gerade dabei zu überprüfen, was alles vorhanden ist und was ich noch besorgen muss. Dabei bin ich auf das Thema Schuhe gestoßen.... Wanderstiefel und Flip Flops sind vorhanden. Nun habe ich gelesen, in manchen Parks sollte man besser Gummistiefel tragen und dass diese ausgeliehen bzw. in Costa Rica auch günstig gekauft werden können. Wäre uns auch am liebsten, allerdings trägt meine bessere Hälfte Schuhgröße 48.......

Wie sieht es da mit dem ausleihen bzw. kaufen aus? Hat jemand Erfahrung? Schuhgröße 48 ist leider auch in Deutschland manchmal schwierig.

Vielen Dank schon mal!

Grüße
Greno
miembro
miembro
Beiträge: 37
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 15:12
Land: Deutschland

Gummistiefel

Beitragvon Greno » Di 22. Dez 2015, 20:56

Hallo Frau Holle :),

wie heißen denn die Etappenziele. Wir haben die Gummistiefel nur in Boca Tapada (Lagarto Lodge) benötigt. Ansonsten haben immer Wanderschuhe gereicht. Zumindest in Tortuguero, Manzanillo und Nicoya. Für den Corcovado weiß ich es nicht.

Oft geht es eher darum, dass die Knöchel geschützt sind, da ja Skorpione usw. vorkommen.

Grüße
Frau Holle
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 8
Registriert: Di 22. Dez 2015, 17:54
Land: Deutschland

Gummistiefel

Beitragvon Frau Holle » Mi 23. Dez 2015, 14:56

Vielen Dank für Deine Antwort.

Ja.... die Etappenziele...... das ist so eine Sache....

Ich würde gerne in Tortuguero starten. Dann zu den Vulkanen. Weiter auf die Nicoya-Halbinsel, ein paar Tage die Strände genießen. Danach weiter nach Monteverde zum Nebelwald. Anschließend die Küste runter Jaco, Uvita und Drake Bay. Da wahrscheinlich ein paar Tage mehr, da ich gerne den Corcovado sehen möchte. Zum Schluss rüber an die Karibik-Küste, die letzten Tage genießen. Evtl. in Cauhita oder Puerto Viejo.
Wo genau wieviel Tage steht noch nicht fest, denke das werden wir vor Ort entscheiden.


Jetzt habe ich Bedenken, ob das nicht zu viel für 3,5 Wochen ist. Kann mich aber nicht dazu durchringen, etwas zu streichen, da sich alles so toll anhört.

Falls jemand Tipps oder Ideen zur Route hat, gerne....
Benutzeravatar
Nico
sabio
sabio
Beiträge: 1341
Registriert: Di 11. Jul 2006, 00:11
Bisher in Costa Rica: 4 mal
Postleitzahl: 45138
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Gummistiefel

Beitragvon Nico » Fr 25. Dez 2015, 13:16

ich denke, um allem gerecht zu werden, ist das Programm tatsächlich etwas groß. Jedenfalls habt ihr nicht viel Zeit an den einzelnen Orten und es soll doch trotz aller Erlebnisse eine spannende aber auch eine erholsame Reise sein.

Mit ein wenig Struktur ließe sich aber schon was machen. Wenn ihr an der Ostküste (Karibik) seid, also in Tortuguero, macht es wenig Sinn, erst rüber an die Pazifikküste zu fahren, um dann später erneut rüber zur Karibik zu fahren. Empfehlen kann ich sehr den Cahuita NP. Von dort aus könnte man dann auch per NatureAir an die Pazifikküste oder in die Gegend Arenal fliegen. Das spart vorallem Zeit. Denn am Arenal ist der Vulkan und gar nicht so weit weg ist auch Monteverde. Uvits ist sehr ruhig und zu empfehlen, ebenso Corvovado. Ob man dann nochmal die ganze Pazifikküste hochfährt auf die Nicoya-Halbinsel hängt vorallem auch vom Reisemittel an. Aber wie schon gesagt: Lasst euch Zeit und unternehmt alles lieber spontan als so festgeplant.
Bild
Frau Holle
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 8
Registriert: Di 22. Dez 2015, 17:54
Land: Deutschland

Gummistiefel

Beitragvon Frau Holle » So 27. Dez 2015, 16:39

Danke schon mal für deine Antwort.

Ja, wahrscheinlich müssen wir etwas umstellen. Ich hätte gern Tortuguero am Anfang gehabt, da ich gelesen habe man sollte dort reservieren. Cauhita dachte ich, wäre super um die letzten Tage vor dem Rückflug noch etwas in der Karibik zu entspannen. Schade, dann wird das so leider nichts. Naja, aber an der Pazifikküste sollte es ja einen schönen Strand für die letzten Tage geben :-)

Wir sind mit dem Mietwagen unterwegs, daher kommen Flüge eher nicht in Frage.
Benutzeravatar
Nico
sabio
sabio
Beiträge: 1341
Registriert: Di 11. Jul 2006, 00:11
Bisher in Costa Rica: 4 mal
Postleitzahl: 45138
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Gummistiefel

Beitragvon Nico » So 27. Dez 2015, 17:41

Nutzt Uvita um zu entspannen. :-)

Sehr schöner und ruhiger Strand inmitten des Marino Ballena Nationalpark. Mit dem Auto hin und her juckeln macht wirklich wenig Spaß und es geht viel Zeit drauf
Bild
Greno
miembro
miembro
Beiträge: 37
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 15:12
Land: Deutschland

Gummistiefel

Beitragvon Greno » So 27. Dez 2015, 20:10

Hallo Frau Holle,

Gummistiefel könntest du höchstens in Corcovado gebrauchen. Und dafür würde ich sie nicht mitschleppen.

Zu deiner Route:
Ich würde es so machen:
1. Ankunft
2. Transfer Tortuguero
3. Tortuguero
4. Transfer Karibik
5. Karibik
6. Karibik
7. Karibik
8. Karibik
9. Transfer Arenal
10. Arenal
11 Transfer Monteverde
12. Monteverde
13. Transfer Nicoya
13. Nicoya
14. Nicoya
15. Transfer Uvita
16. Uvita
17. Uvita
18. Transfer Corcovado
19. Corcovado
20. Corcovado
21. Corcovado
22. Transfer zu einem Küstenziel zwischen Puntarenas und Uvita
23. Relax
24. Flughafen

Eine andere Reihenfolge macht keinen Sinn. Ihr müsst halt berlegen, ob euch das nicht zu viele Stationen sind. Fahrerisch geht das alles.

Grüße
Benutzeravatar
Nico
sabio
sabio
Beiträge: 1341
Registriert: Di 11. Jul 2006, 00:11
Bisher in Costa Rica: 4 mal
Postleitzahl: 45138
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Gummistiefel

Beitragvon Nico » So 27. Dez 2015, 20:39

Ende Februar wirst du in Costa Rica wohl eher keine Gummistiefel brauchen. Festes Schuhwerk (Halbschuhe, die über die Knöchel gehen) genügen vollkommen.

Aus Deutschland würde ich definitiv keine mitbringen. Wenn überhaupt könnt ihr in San José welche kaufen, und wenn es keine gibt: dann ist das eben so. (Siehe oben)
Bild
Frau Holle
miembro junior
miembro junior
Beiträge: 8
Registriert: Di 22. Dez 2015, 17:54
Land: Deutschland

Gummistiefel

Beitragvon Frau Holle » Di 29. Dez 2015, 17:48

Wow! Danke! Ich freue mich sehr über deinen Routen-Vorschlag. Ist immer sehr schwer wenn man noch nie im Land gewesen ist und die Straßenverhältnisse nicht kennt, eine sinnvolle Route zu erstellen. Denke wir werden es in dieser Reihenfolge machen, haben uns aber entschieden, Nicoya rauszunehmen.

Ok, dann lassen wir die Gummistiefel zuhause.Wir haben beide gute Wanderschuhe, die über den Knöchel gehen.

Ich habe noch eine Frage zum Corcovado. Auch hier habe ich gelesen, man sollte reservieren.Ist das so?

Wenn ja, ist das hauptsächlich wegen den Touren im Park, oder wegen der Unterkunft? Ich hab mir nämlich überlegt, falls die Unterkünfte in Drake Bay tatsächlich ausgebucht wären, könnte man ja auch Tagestouren von Sierpe aus machen, oder?

Grüße
Greno
miembro
miembro
Beiträge: 37
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 15:12
Land: Deutschland

Gummistiefel

Beitragvon Greno » Di 29. Dez 2015, 20:29

Zum Corcovado sollten andere besser etwas sagen können.
Ich weiß nur, dass man reservieren sollte und das Tagestouren eine eher schlechte Alternative sind.

Da ihr Nicoya gestrichen habt:
Ich würde dafür Boca Tapada reinnehmen. Dort seht ihr grüne Papageien und jede Menge Tukane usw. Bootsfahrten sind bis nach Nicaragua möglich.
Für die Unterkünfte gibt es drei Möglichkeiten, je nach Kategorie:
Sehr einfach: Lagarto Ldge
Mittelmäßig: Pedacito da Cielo
Gehoben: Maquenque.

Die Preise sind ansteigend. Die Lagarto und die Maquenque haben die schönste Umgebung. Die Maquenque muss recht frhzeitig gebucht werden.

Boca Tapada könntest du auf dem Weg von der Karibik zum Arenal machen. Dabei fährst du von Guapiles über Sarapiqui nach Pital. Fahrzeit sind ca. 5 Stunden (wie auch zum Arenal). Auf dem Weg würde ich in Horquetas bei Jose anhalten. Das Ganze nennt sich Frogs Heaven. Nirgends wirst du besser Frösche und Faultiere in freier Wildbahn sehen. https://www.tripadvisor.de/Attraction_Review-g1993188-d3642631-Reviews-Frogs_Heaven-Puerto_Viejo_de_Sarapiqui_Sarapiqui_Province_of_Heredia.html

Von Boca Tapada bis zum Arenal wären es nicht mehr als 2 Stunden. Zwei Nächte würden dort reichen. Aber es ist schon schön dort.


Ansonsten würde ich vielleicht am Arenal eine Nacht mehr einbauen und zum Rio Celeste.

Grüße

Zurück zu „Tipps für Costa Rica“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste